Clean Energy Global Newsletter vom 30.10.2020

Clean Energy Global GmbH – Crowdinvestmentkampagne verlängert

Investoren Zoom Konferenz für Erläuterungen am 5.11.20 um 17 Uhr

Liebe Freunde und Investoren von Clean Energy Global,

wir sind bisher bei der neuen Crowdinvestment Kampagne noch nicht richtig warmgelaufen und haben aber nun verschiedene Investoren und Business Angels mit Interesse an Tranchen von €5.000, €12,500, €25,000/€50.000 bis hin zu €250.000. Daher werden wir die Clean Energy Global Crowdinvestment Kampagne 3 noch bis Jahresende 2020 weiterführen, um alle Chancen trotz schwierigen Umfelds nutzen zu können. Es gibt eine Investoren Zoom Konferenz für Erläuterungen am 5.11.20 um 17 Uhr – bitte formlos bei uns anmelden wer dabei sein will. Auch die langfristige Perspektive sieht gut aus mit weiteren VC Interessenten an der Series B und C Runde, dazu zählen sowohl ein auf alternative Energien spezialisierter Fond als auch eine weitere große europäische Tankstellenkette, die ebenso als Kunde in Zukunt in Frage kommt.

Bei den potenziellen Kunden fokussiert sich im Augenblick weiterhin die Nachfrage auf skalierbare smarte Wechselbatteriepakete bzw. die Aufrüstung bestehender Batteriepakete sowohl mit dem IoT Modul Clean Energy Link als auch der Energy Cloud Clean Energy Net. Besonders Autohersteller sind nach den Wachstumsplänen für Batteriewechselsysteme in China nun verstärkt an unserem Thema interessiert. Das haben wir seit langem schon vorausgesehen und sind froh, auf dem richtigen Wege zu sein, da China die Subventionen für Elektrofahrzeuge zurückfährt und nun ganz nach wirtschaftlichen Alternativen sucht, um E-Mobilität voranzutreiben. Dabei ist der Trend zu beobachten, dass sich Energienetzbetreiber gerne mit neuen Startups wie Kandi zusammenschließen, um das Stromnetz durch austauschbare Akkus in den Wechselstationen zu stabilisieren in einem Batterietausch-Ökosystem, was überdies das Stromnetz stabilisiert und nicht destabilisiert wie normale Schnelllader. Schätzungen zufolge wird das deutsche Stromnetz Schnellladestationen für bis zu ca. 2 Mio. E-Autos kompensieren können, allerdings beträgt der Fahrzeugpark in Deutschland fast 60 Mio. Fahrzeuge, die bis 2050 ersetzt werden sollen. Daher führt aus unserer Sicht kein Weg an Batteriewechselstationen vorbei.

 

Für weitere Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Mit besten Grüßen aus Berlin,

Ihr Clean Energy Global Team

 

Investieren Sie jetzt bei Clean Energy Global auf FunderNation:

https://www.fundernation.eu/investments/clean-energy-global

Peter IntveenNewsletter 30. Oktober 2020 De